komisch

Daniel ist in den letzten Tagen sehr still, wirkt nachdenklich - ist er aber nicht, wenn ich ihn frage.
Er ist müde und lethargisch.

Vielleicht dadurch - aber auch durch die Angst vor allem was kommt - bin ich momentan total depressiv. Ich fühle mich an einem Tag, ja eigentlich in einer Stunde zehn mal fett und zehn mal okay, ich könnte vieles in mich reinstopfen - und auf der anderen Seite versuche ich wieder an jeder Ecke Dinge nicht zu essen.
Das macht unzufrieden und nicht gerade glücklich.

Natürlich sollte es mir eigentlich gut gehen - aber momentan wünsche ich mir, dass mein Daniel mich mal in den Arm nimmt, mir sagt, dass er mich liebt, wie ich bin, dass bessere Zeiten kommen werden.
Kann ich nicht erwarten, was?
Natürlich nicht. Ich kann nichts erwarten. Eigentlich muss ich nur da sein aber meine Klappe halten, Geld verdienen und da sein, intelligent sein und gebildet - aber da sein. Ich sollte meinen Zukünftigen Mann unterstützen wo ich kann - aber mich raushalten, ich sollte den Ärzten sagen, was ich denke, aber ihnen nicht so vorkommen, als mische ich mich in ihre Angelegenheiten..

Was ich nicht alles sollte.

Von dem, was ich für mich gerne hätte, tue ich nichts.
Aber ich werde - und dann werde ich auch nicht mehr so in der Luft hängen. Sicher nicht.
Ich hab so große Angst!

Manchmal würde ich das gerne alles auf die Eine oder Andere Art beenden.

6.5.08 17:10

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung